Mitglied werden

Kunsthaus Bregenz

„Richard Prince – It’s a free concert“

4. Oktober 2014

Kunsthaus Bregenz, Foto von „4666192“ auf Pixabay

Kunsthaus Bregenz

Autos , Sex and Rock'n Roll

Berühmt wurde der Maler und Fotograf Richard Prince mit seiner Serie „Cowboys". Er fotografierte Ausschnitte aus Werbeplakaten von Marlboro, die er ohne Logo zeigte, was den Betrachter sehr verunsichert hat. Über 3 Millionen Euro erzielte eine dieser Arbeiten bei einer Auktion von Sotheby's in N.Y.

Er gilt als Meister der künstlerischen Verfremdung von U.S.-amerikanischen Alltagsmythen. In Bregenz stellt sich Richard Prince mit neuen Projekten vor, die er zum Teil für das KUB konzipiert hat. Etliche amerikanische Straßenkreuzer, komplett ausgeweidet und auf Betonsockel gestellt, bevölkern u.a. das Museum. Pechschwarz angemalt oder mit Fotos aus der Serie der Pin-up-Girls bedruckt.

Begleitend zur Führung durch die Ausstellung ist eine Architekturführung durch das von dem Schweizer Peter Zumthor entworfene Kunstmuseum vorgesehen.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum KUB befindet sich das Vorarlberger Landesmuseum.

Die Eintrittskarte ist für beide Museen gültig.

Kosten

(Fahrt, Eintritt und Führung)

Abfahrt
Bahnhof Radolfzell
09:14
Ankunft
Bahnhof Bregenz
11:13
Führung
Kunstmuseum Bregenz
12:30, ca. 60 Minuten
Rückfahrt
Bahnhof Bregenz
16:45
Ankunft
Bahnhof Radolfzell
18:42

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung bei Frau Vetter in der Sparkasse Singen-Radolfzell bis spätestens Freitag, 26. September 2014:

Telefon: 07732 984 2740

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und wünschennoch einige sonnige Herbsttage am See!

Mit herzlichen Grüßen
Marlis Faller

© Foto von „4666192“ auf Pixabay